Mehr Wertschätzung für 1 Million Frauen

"Wir schenken Wertschätzung"

Unsere 100 Schirmfrauen
und Schirmherren

So funktioniert's

Möchtest du mehr Wertschätzung? Für dich persönlich und für deine Arbeit?
Sobald wir uns, unsere Gaben und einzigartigen Schätze selbst mehr wertschätzen, erhalten wir automatisch mehr Wertschätzung von anderen. Sei Teil der Wertschätzungsbewegung, die für dich und für 1 Million Frauen mehr Wertschätzung bewirken soll.

Warum soll ich mich anschließen? Weil du deinen gigantischen Wert durch das Buch "Mehr Wertschätzung für dich und deine Arbeit" mehr erkennen wirst. Außerdem, wenn nicht alleine du dich mehr wertschätzt, sondern darüber hinaus auch 1 Million Frauen zu ihrem Wert stehen, erleben wir alle immer mehr Wertschätzung in der Gesellschaft.

Wie funktioniert die Wertschätzungsbewegung? Durch Wertschätzung empfangen und Wertschätzung schenken -  in Form des Buches oder Buch-Gutscheins „Mehr Wertschätzung für dich und deine Arbeit“. Gefällt dir das Buch und die Idee der Wertschätzungsbewegung, verschenke je ein Buch oder Buch-Gutschein an zwei besondere Freundinnen, für die Wertschätzung auch wichtig ist. Gefallen ihnen die Inhalte des Buches und sind sie an dieser Bewegung interessiert, werden sie wiederum ihre Freundinnen beschenken, wenn sie es so wollen... 
 
Worum geht es im Buch? Es geht um dich selbst. Du darfst lernen, deine Einzigartigkeit mehr wertzuschätzen und deine spezifischen 4 Sehnsüchte zu erkennen. Sie zeigen dir deine Lösung für wiederkehrende Herausforderungen mit Menschen in deinem Umfeld. Es geht auch darum, wie du mehr Wertschätzung für deine Arbeit erfahren kannst.

Was ist noch wichtig dabei? Wir organisieren diese Bewegung durch den Verein "Wertschätzungs.Club". Mit der Hälfte der Einnahmen des Buches werden Kinder und Jugendliche unterstützt, ihren Wert zu erkennen und ihren Platz im Leben zu finden.

Das Buch wird im Herbst 2017 gedruckt.

Möchtest du die Leseprobe erhalten und Bücher vorbestellen, melde dich bei uns unter szilvias@wertschaetzungs.club.

Möchtest du Buch-Gutscheine bestellen, die du per Mail an deine Freundinnen weiterschicken kannst, klicke auf den rechten Muschel-Button unten.

Hast du schon einen Buch-Gutschein geschenkt bekommen, klicke auf den linken Muschel-Button unten, um diesen einzulösen. Nach dem Druck im Herbst 2017 schicken wir dir dein Exemplar per Post zu.

 

Mehr über das Projekt erfahren

Als ich begann, mich mehr wertzuschätzen...

Lissy Schütt-Nothdurft:

"...konnte ich eine tiefere Liebe zuerst zu mir und dadurch auch zu anderen Menschen wahrnehmen.
Dies zu leben, ist Reichtum und Fülle, was von tief INNEN kommt und ist durch nichts Materielles je zu ersetzen!"

Angelika Fassl:

"...begann ich mich zu lieben!"

Catrin Gekle:

"..., wurden mein Herz und Körper so wichtig wie mein Kopf und ich wurde weicher im Umgang mit mir und anderen.“

Elke Heftberger:

„… lernte ich mich mehr zu lieben und zu respektieren.“

Alicja Mittermayr:

"... verändert sich alles. Es kehrte Liebe, Freude, Klarheit und Leichtigkeit in meinem Leben ein."

Thomas Gernbauer:

"... bin ich in meiner Berufung angekommen."

Silvia Wessely:

"... hat die Leichtigkeit in meinem Leben Einzug gehalten!"

Maria Hauser-Sauper:

"... war meine Umgebung zuerst gelinde gesagt erstaunt und irritiert. Ich selber auch. Erst mit der Zeit habe ich die schönen Seiten des "zu sich und seinen Problemen stehen" kennengelernt. Wunderbare Frauenfreundschaften, ehrlicher Austausch und Begegnungen auf ganz neuer Ebene waren die Folge."

Gerhard Peham:

"... entdeckte ich die Liebe, erkannte den Lebenssinn und fand mich in Geborgenheit wieder!"

Sabine Rösler:

"... habe ich meine Einzigartigkeit erkannt und gelernt, diese immer mehr zum Ausdruck zu bringen."

Florian Ennemoser:

"... habe ich es geschafft, mich auf andere Menschen besser einzulassen."

Sonja Hochleitner-Specht:

"... hab ich mich für mich und mein Leben entschieden und herausgefunden, dass ich der wichtigste Mensch in meinem Leben bin."

Sabine Wahl:

"... habe ich mir selbst gegeben was ich brauche, um zu erreichen was ich brauche!"

 

Petra Strillinger:

"... änderte sich mein gesamtes Umfeld und ich wurde auch von anderen wertgeschätzt."

Natalia Fistéra:

"... wurde mein Herz weiter, meine Gedanken weicher, mein Geist freier und meine Liebe wärmer und nährender."

Sarah Springhorn:

"... fing ich an, mich nicht immer hintenan zu stellen, sondern bewusst Dinge zu tun, die mir gut taten. Dies machte mich zufriedener und wirkte sich daher auch positiv auf mein Umfeld aus!"

Friedrich Potocnik:

"... konnte ich endlich sagen, dass ich glücklich und zufrieden bin."

Monika Zeilbauer:

"... stieg ich aus meinem "Opfer-Dasein" aus und begann mein Leben zu leben."

Günther Nagel:

"... konnte ich plötzlich jeden Tag mehr und mehr genießen und schätzen."

Martin Steinschnack:

" ... darf alles was ist, auch sein."

Cara:
"... begann auch ein Fluss an Wertschätzung zu mir zurück zu fließen."
Joachim Landl:

"... begann mein Leben wirklich."

Wolfgang Schurr:

"... veränderte ich mich und meine Umgebung spürbar."

Kurt Hörtenhuber:
"... habe ich viele Stärken und Fähigkeiten in mir erkannt, die ich lange nicht sehen 'wollte', weil ich mich zu viel mit anderen verglichen hatte."
Gabriela Vinski:
"... erkannte ich, dass bedingungslose Selbstliebe die wahre Essenz des Lebens ist, die uns unmittelbar dort hin führt, was wir Glück nennen."
Sandra Wimmer:
"... war mir klar, dass ich alles schaffen kann, was ich erreichen will, egal in welchen Bereich, ob privat, beruflich oder beim Sport."
Eva Hoffmann:
"... lernte ich, 'Nein' zu sagen und damit begann für mich ein neues Leben."
Wilhelm Meller:
"... erkannte ich meinen tiefen inneren Selbstwert immer mehr und mehr."
Christine Altweck:
"... nahm ich mir mehr Zeit für mich. Das hatte eine positive Auswirkung auf mein gesamtes Leben."
Simona Seibold:
"... wurde mein Leben leichter. Immer mehr, sowohl privat als auch geschäftlich, begann alles zu fließen. Heute fühle ich mich wohl in meiner Haut."
Sana Brauner:
"... begann das Universum mit mir zu flirten, seither sind wir ein Herz und eine Seele."
Isabella Rottensteiner:

"... heilte mein Körper."

Ralf Springhorn:
"... räumte ich mir mehr Pausen und Zeiten des Genießens ein. Das hat meine Lebensqualität erheblich gesteigert."
Pamela Falkensteiner:
"... veränderte sich mein Leben plötzlich wie von selbst."
Christina Syndikus:

"... begannen sich verschiedene Türen zu öffnen."

Susanne Paschke:
"... konnte ich erfahren, wie das Leben und mein Umfeld mich wertschätzen."
Yvonne van Dyck:
"... wurde aus so vielen VIELLEICHTs ein VIEL LEICHTER."
Gabriele Moser:
"... erkannte ich mein wundervolles Ich, meine Einzigartigkeit und gehe den Weg meiner Berufung in Liebe und Licht."
Tim Johl:
"... fokussierte ich mich nur noch auf die Dinge, die mir wichtig waren."
Michaela Forstik:
"... war und bin ich selber die Veränderung, die ich haben möchte."
Dirk Walliser:
"... hat sich ein total positiver Energiefluss entwickelt."
Günter Peham:
"... hat der Prozess der Selbstliebe begonnen und ich habe angefangen, mich selbst anzunehmen wie ich bin. Seither gelingt es mir immer besser, andere wirklich zu lieben, mich in sie zu investieren und sie in ihrer Eigenverantwortung zu belassen."
Andrea Greßl:

"... machte sich innerer Frieden in mir breit und ich bekam mehr Vertrauen."

Christine Knon:
"... wurden Wünsche und Sehnsüchte wahr, die ich vorher für unmöglich gehalten hatte."
Udesha Kubesch:
"... habe ich gelernt, dass manchmal ein klares 'Nein' zu anderen ein liebevolles 'Ja' zu mir selbst ist."
Christine Blaha:

"... kam mehr Freude und Leichtigkeit in mein Leben."

Manuela Miggisch:
"... begann in meinen Leben vieles einfacher und leichter zu fließen."
Andrea Meindlhumer:

"... lernte ich mehr Menschen kennen, die das auch tun."

Simone Linzmaier:
"... hörte ich auf, mich nach einem anderen Leben zu sehnen."
Lisa Linzmaier Strillinger:
"... konnte ich damit aufhören, mich dauernd nach neuen Dingen, Orten, Situationen oder Menschen zu sehnen."
Ulrike Stix:
"... habe ich dieses tiefe Vertrauen und Quelle an Liebe in mir gespürt."
Birgit Stoifl:
"... konnte ich auch alle(s) um mich herum mehr wertschätzen. Im Innen und Außen wurde es friedlicher."
Diana Till:
"... erkannte ich die wunderbare Wahrheit über mich und ich entdeckte die wundervollen Perlen und leuchtenden Diamanten in mir, deren Schönheit andere schon längst bezaubert hatte. Seitdem lebe ich meine Berufung und darf die innere und äußere Schönheit anderer ans Licht bringen."
Renate Bruder:
"... wurde mein Leben interessanter, aufregender, bunter und sinnvoller."
Anita Mitterlehner:
"... stellte ich fest: Alles, was in dieser Welt Wertschätzung verdient, hat seinen Ursprung im Herzen, nicht im Kopf."
Doris Höcker:
"... wurde mein Leben total auf den Kopf gestellt. Seitdem habe ich viele mutige Schritte gemacht, die mein Leben positiv veränderten."
Inge Fischer:
"... öffnete sich eine Quelle der Erfüllung in meiner Berufung sowie in meiner Beziehung. Ich war bereit, bedingungslos zu lieben."
Lisa Zügner:
"... fing ich an, Menschen zu helfen, ihren Lebens- und Wohnraum zu realisieren und ihre göttliche Ordnung zu erkennen."
 
Julia Ingrid Dragomir:
"... habe ich erkannt, dass ich einem für mich vorgesehenen Plan folgen und dadurch meine Berufung zum Wohl meines Umfelds
mit Freude leben kann."
Lisa Henne:

"... erkannte ich meine Talente und Fähigkeiten."

Tina Henne:

"... war ich nicht mehr bereit, Perlen vor die Säue zu werfen."

Marieluise Henne:

"... kamen die richtigen Menschen in mein Leben."

Carmella Neuwirth:
"... konnte ich andere Frauen dazu ermutigen, dies auch zu tun. Dadurch konnte ich persönlich und liebevoll wachsen."
Gabriela Schießl:
"... erlebte ich Sinnhaftigkeit, genoss die Freiheit und Harmonie im Miteinander."
Sabine Sossenheim:
"... entfalteten sich meine Potenziale wie ein bunter Fächer. Meine Herzenskraft kam wieder ins Fließen und dies brachte auch Menschen in meinem Umfeld in Kontakt mit deren Herzensquelle."
 
Claudia Kloihofer:
"... begannen meine beruflichen und privaten Situationen sich zu entspannen."
Doris Zachhuber:
"... habe ich festgestellt, dass meine innere Stärke nach außen strahlt."
Susanne Kluge-Paustian:
"... wurde alles leichter und begann zu fließen. Ich finde immer mehr Frieden und Liebe in mir selbst und höre auf, dies in anderen Menschen oder in den scheinbar passenden Umständen zu suchen."
Silvia Schaffer:

"... wurde ich freier und freier."

Elisabeth Klein:

"... liefen viele Dinge wie von alleine."

Karin Lieberenz:
"... hörte ich Stück für Stück auf, mir selber für alles die Schuld zu geben. Das hat mein Leben und meine Beziehungen einfacher, wärmer und liebevoller gemacht."
Doris Grellmann:
"... erkannte ich, dass meine Individualität sich in jedem Augenblick ausdrückt. Im Hier und Jetzt trägt sich meine Einzigartigkeit auf den Flügeln des göttlichen Spirits in Zeit und Raum."
Doris Behre:
"... befreite ich mich nach und nach von überholten Glaubenssätzen und Überzeugungen und lebte immer mehr mein Leben; und zwar das Leben, das sich für mich stimmig, freudvoll und echt anfühlte."
 
Theresa Miggisch:
"... fiel mir auf, wie einfach es plötzlich war, meine Ziele zu erreichen."
Eva Maria Wiesenthal:
"... wurde ich glücklicher, erfolgreicher und strahlte mehr Liebe aus. Ich bin dankbar dafür, dass ich geborgen bin in der göttlichen Ordnung und Schönheit der Liebe. Ich verspüre Kraft, die kleinen Druck macht, aber keinen Gegendruck erzeugt."
 
Eva Maria Greve:
"... merkte ich, dass sich mein Gefühl für mich und mein Leben veränderte und ich dadurch mehr innere Freiheit und Frieden gewann."
Holga Hochmair:
"... konnte ich Verantwortung für mich übernehmen und alles andere loslassen."
Helmut Feilmayr:

"... entdeckte ich das Feuer in mir."

Ina Permetinger:

"... empfing die Welt mich mit offenen Armen."

Regina Gotsmich:
"... erkannte ich die Schätze, die in mir steckten und machte daraus meine Berufung."
Barbara Schauer:

"... verspürte ich neue Kraft in mir und es folgte plötzlich auch Wertschätzung von außen."

Tanja Tragler:

"... sind mir plötzlich Menschen begegnet und es haben sich Möglichkeiten eröffnet, nach denen ich mich schon lange gesehnt habe."

Elvira Wirth:
"... entdeckte ich, dass ich einzigartig und außergewöhnlich war und mit meinen Fähigkeiten und Gaben, mit Liebe und Weisheit, mich und meine Umgebung verändern kann."
Bettina Windischbauer:

"... gelang es mir endlich, die Dinge, die nicht zu mir gehörten, los zu lassen und mich auf das zu konzentrieren, was mich wirklich ausmachte. Plötzlich passierten viele Dinge mit Leichtigkeit."

 
Szilvia van Gerrevink:

"... habe ich mehr und mehr Sicherheit, Freiheit und Sinnhaftigkeit in meinem Innersten gespürt und in meinem Alltag erlebt."

Erika van Gerrevink:

"... habe ich festgestellt, dass andere mich auch mehr wertschätzen."

Alexandra Dullinger:

"... nahm ich mich selber ernst und seither anerkenne und wertschätze ich mich wie ich bin, um selbstbestimmt in absoluter Leichtigkeit und Lebensfreude zu sein."

Ursula Bauer:

"... konnte ich meine Fehler einfach akzeptieren. Seither genieße ich mehr innere Zufriedenheit."

Silke Bernhardt:

"... veränderte sich viel in meinem Leben und auch ganz stark in meinem Umfeld."

Michaela Bauer:

"... wurden meine Träume wahr und ich entdeckte die Liebe von MIR zu MIR."

Michaela Niederhuber:

"... nahm ich mir jede Woche einen Tag lang Zeit nur für mich. In meinen Kalender schreibe ich dann immer, dass ich ein Date mit mir habe."

Laura Dullinger:

"... begab ich mich auf einen neuen Weg, von dem ich versuche nicht mehr ab zu kommen und der ein immer größerer Teil (m)eines (neuen) Lebens ist."

Claudia Kimberger:

"... ist mir bewusst geworden, dass ich auf mich selbst schauen möchte und nicht auf andere."

Barbara Kocher:

"... war mein Leben bunter und dennoch fühlte ich mich zufriedener. Ich hatte die Kraft und den Mut neue Dinge zu machen und andere Wege zu gehen."

Manuela Wagner:

"... hörte ich auf zu kämpfen und schaute mit anderen Augen auf das Leben."

Barbara Gehmayr:

"... erlebte ich die Fülle des Lebens."

Corina Pilger:

"... wurde alles leichter. Ich wurde glücklicher und es öffneten sich mir viele Türen."

Ingrid Maier:

"... wurde ich jeden Tag ein Stückchen freier und selbstbestimmter."

Alexandra Otte:

"... erkannte ich, wie EINZIGARTIG und WERTVOLL ich war."

Manuela Goepp:

"... ist mein Leben leicht und einfach geworden."

Gerlinde Freiler:

"... bekam ich Zugang zu ganz neuen beruflichen Möglichkeiten, wozu ich keine Ausbildung hatte, die ich aber mit Herz und Begeisterung ausübe."

Claudia Behringer:

"... habe ich begonnen, mein Leben, meine Berufung und meine Bestimmung zu leben."

Julia Porath:

"... wurde mein Leben in allen Bereichen umgekrempelt und ich stand endlich mit dankbarem Herzen und beiden Füßen auf dem Boden."

Lissy Schütt-Nothdurft:

„…konnte ich eine tiefere Liebe zuerst zu mir und dadurch auch zu anderen Menschen wahrnehmen.
Dies zu leben, ist Reichtum und Fülle, was von tief INNEN kommt und ist durch nichts Materielles je zu ersetzen!“

Angelika Fassl:

„…begann ich mich zu lieben!“

Catrin Gekle:

„…, wurden mein Herz und Körper so wichtig wie mein Kopf und ich wurde weicher im Umgang mit mir und anderen.“

Elke Heftberger:

„… lernte ich mich mehr zu lieben und zu respektieren.“

Alicja Mittermayr:

„… verändert sich alles. Es kehrte Liebe, Freude, Klarheit und Leichtigkeit in meinem Leben ein.“

Thomas Gernbauer:

„… bin ich in meiner Berufung angekommen.“

Silvia Wessely:

„… hat die Leichtigkeit in meinem Leben Einzug gehalten!“

Maria Hauser-Sauper:

„… war meine Umgebung zuerst gelinde gesagt erstaunt und irritiert. Ich selber auch. Erst mit der Zeit habe ich die schönen Seiten des „zu sich und seinen Problemen stehen“ kennengelernt. Wunderbare Frauenfreundschaften, ehrlicher Austausch und Begegnungen auf ganz neuer Ebene waren die Folge.“

Gerhard Peham:

„… entdeckte ich die Liebe, erkannte den Lebenssinn und fand mich in Geborgenheit wieder!“

Sabine Rösler:

„… habe ich meine Einzigartigkeit erkannt und gelernt, diese immer mehr zum Ausdruck zu bringen.“